Aktuelles

Wohin gehört ein Heiligenschein?

Auf Burg Hülshoff ging es ausnahmsweise ganz unpoetisch zu, als unsere Akteure das wunderschöne Gemäuer in Beschlag nahmen und das Publikum mit der schaurigen Geschichte der Ermordung des Erzbischofs erquickten. Letzterer wäre beinahe schon vor der Zeit von einem massiven Tobsuchtsanfall dahingerafft worden. Denn die Heiligenscheinträgerin, die man ihm zugewiesen hatte, erledigte ihren Job gar nicht zur Zufriedenheit des Bischofs, dafür aber zum umso größeren Vergnügen für Magd, Musikus Tristan und das ganze Publikum. So bekamen die edlen Gäste also kein perfektes Foto – äh, pardon – Heiligenbildchen mit perfektem Heiligenschein vom Bischof. Dafür aber ein umso köstlicheres Mahl und ein Ensemble, das alles gab.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

*