Veranstaltungsorte

Hier unsere Veranstaltungsorte in der Übersicht:

 

Burg Hülshoff

48329 Havixbeck

Der einstige Sommersitz der Familie Droste zu Hülshoff, seit dem 11. Jhd. erbaut auf einer Insel inmitten von Teichen, Kanälen und einem herrlichen Park, erlebte auch stürmische Zeiten, die zur Rüstung zwang wider die Machenschaften missgünstiger Zeitgenossen.

Burg Mauel

51570 Windeck-Mauel

In den Siegauen des Windecker Ländchens findet man die idyllische Burganlage inmitten von Teichen, alten Gärten und liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern.

Burg Schnellenberg

57439 Attendorn

Im Schutze dieses Bergfriedes möget Ihr im Rittersaale unbesorgt zu Rate sitzen.

Das hochherrschaftliche Gemäuer thront hoch über dem Biggetale.

BurgCafé Manderscheid

54531 Manderscheid

Im Schatten der mächtigen Burgruinen liegt dieses Kleinod von einem Café, unscheinbar, aber mit grandiosem Ausblick und unglaublich gemütlich. Das liegt vor allem an den vielen liebevoll zusammengewürfelten Ausstattungsstücken, vieles handgefertigt, irgendwo aufgelesen. Unter den gastronomischen Fittichen von Dick und Dorine und gestärkt durch die excellente Küche kann man entspannt den schrecklichsten Verbrechern ins Auge schauen.

Burghotel Volmarstein

58300 Wetter

Die Urspünge der Burganlage Volmarstein liegen im 11. Jahrhundert. Die Burg Volmarstein war eine der stattlichsten Burgen in Westfalen und hat im Wandel der Zeiten viel erlitten. Zeugnis der vielen Ereignisse ist heute noch der zerspaltene Turm, das Symbol des heutigen Schlossbergs.

Forsthaus Lauschhütte

55442 Daxweiler

Inmitten des wildromantischen Binger Waldes liegt die Lauschhütte, das Refugium des Barons von Reinwald.
Hierhin lädt er seine Gäste ein, wenn es etwas Besonderes zu feiern gibt, denn der urige Landstrich weit oberhalb des Rheintales verfügt über reiche Wildbestände – und der Herr Baron über einen vorzüglichen Koch.

Gaststätte Hoffmann

46499 Hamminkeln

Zuhause bei Hoffmann – der Name ist Programm. Gemütlich ist es im Hause Hoffmann, eine Küche vom Feinsten, ob es nun tradtionelle Genüsse oder exklusive Gaumenfreuden sein sollen, mit Familie Hoffmann ist allemal gut Kirschen essen.

Golf-Cafe-Restaurant Deimann

57392 Schmallenberg

Inmitten der sanften Hügellandschaft des Hochsauerlandes liegt oberhalb des Lennetales dieser beschauliche Ort.
Wenn der Abend kommt, sammeln Sie sich im großen Saale, wo der Blick durch vielsprossige Scheiben hinaus auf die dämmernden Fluren geht. Recht heimelig geht es zu im Schutz der mächtigen hölzernen Decke und frohe Stimmung schafft sich Raum beim Anblick der gedeckten Tische und der Mägde, die Westfalens beste Speisen unermüdlich auftragen.

Gut Hungenbach

51515 Kürten-Hungenbach

Wie ein Freichlichtmuseum mutet das Gut Hungenbach an und gewissermaßen ist es das auch. Die fünf in einem gepflegten Park errichteten Gebäude beherbergten in früheren Zeiten und Orten den Dichter Jung-Stilling oder die Herren von Varresbeck. Heute laden sie zum entspanntem Aufenthalt mit dem Komfort moderner Gastlichkeit.

Haus Kemnade

45527 Hattingen

Im komfortablen Herrenhaus, einem Lehen der Grafen von der Mark, lässt es sich trefflich leben.

Zum Besitze gehörten in früheren Jahrhunderten stattliche Ländereien, die Fischrechte an der Ruhr, eine Mühle und manches mehr.

Holsteins Mühle

51588 Nümbrecht

Die Mühle wird renoviert! Zur Zeit können keine Veranstaltungen angeboten werden.

Im Homburger Bröltal liegt die ehemalige Mühle der Grafen von Sayn nur wenige Meter entfernt vom Grafensitz Homburg inmitten von Wäldern, Wiesen und idyllischen Teichen.

Hotel-Residence Klosterpforte

33428 Harsewinkel-Marienfeld

Jahrhundertelang lebten Zisterziensermönche im Kloster Marienfeld. Die alte Abtei und die ehemaligen Wirtschaftsgebäude bieten heute ihren Besuchern Entspannung und gepflegte Gastlichkeit.

Orangeriegewölbe von Schloss Benrath

40593 Düsseldorf

Wer sich heiteren Sinnes der kurfürstlichen Sommerresidenz nähert, wird erstaunt sein über das, was sich darin verbirgt. Keine lichtdurchfluteten hohen Säle, keine Götter und Nymphen in reicher Ornamentik, kein Farbenspiel. Statt dessen das schlichte Ziegelgewölbe des Schlosskellers, getragen von mächtigen Pfeilern, Zeiten überdauernd, mittelalterlich.

Schloss Hohenlimburg

58119 Hagen-Hohenlimburg

Dietrich von Isenberg-Limburg erbaute 1240 diese mächtige Höhenburg zur Verteidigung seiner Besitztümer, eine der wenigen, die in ihrer Substanz bis heute erhalten geblieben ist. Im rustikalen Ambiente des früheren Wirtschaftstraktes kann man fürstlich speisen und der Fantasie freien Lauf lassen: Wie das wohl war, damals, als der Sohn eines Mörders hier residierte?

Schloss Rheinfels

56329 Sankt Goar

Burg Rheinfels diente über Jahrhunderte hinweg den Grafen von Katzenelnbogen als Rittersitz. Von hier aus überwachten sie den Warenverkehr auf dem Rhein und kassierten dank ihrer Festungen an den beiden Ufern bei den vorbeiziehenden Kaufleuten den Zoll.

Schloss Waldeck

34513 Waldeck

Auf einem Bergkegel hoch über dem Edertale liegt die trutzige Feste der Grafen von Waldeck. Sie einnehmen zu wollen,  ist ein schier auswegloses Unterfangen, schützen doch meterdicke Mauern , wo nicht der Fels unüberwindbar steil zum Tale abfällt.

Schlosshotel Erwitte

59597 Erwitte

Schon im 9. Jahrhundert weilten Kaiser und Könige im Königshof zu Erwitte, wo sich wichtige Handels- und Heerstraßen kreuzten. An der Stelle der ehemaligen Burg der Herren von Erwitte steht nun das prächtige Schloss aus dem 17. Jahrhundert, das sich nach einer bewegten Geschichte heute als charmantes Refugium mit hohem gastronomischem Niveau erweist.

Schlosshotel Gimborn

51709 Marienheide

Um keinen Verdacht zu erregen, sind die Verschwörer gegen den Erzbischof von Köln im heimeligen Gasthof untergeschlüpft. Sie verbergen sich im Schatten der mächtigen Mauern des benachbarten Schlosses. Der Freiherr von Fürstenberg persönlich sorgt für das leibliche Wohl und gehobene Gastlichkeit.

Rss Feed Tweeter button Facebook button