FAQ

Was soll ich bloß anziehen?

Sie befinden sich in gehobenen Kreisen. Dennoch möchte man von Bekleidungsvorschriften absehen. Ihr sollt Euch durch ein elegantes Gewand nicht in Eurem Wohlbefinden beeinträchtigt fühlen.

Natürlich ist ein jeder gern gesehen, der sich gern kleiden möchte, wie es der Stand und auch die Zeit erfordern.

Wird Wert auf Etikette gelegt?

Sie dinieren mal in der rustikal gemütlichen Stube, mal im Festsaal eines Palastes, mal im Kloster . Grobschlächtige Personen wurden nicht geladen, der verarmte Landadel ist aber durchaus willkommen. Will heißen: Knochenschmeißen ist verpönt, stutzerhaftes Gehabe aber ebenso!

Muss man mitspielen?

Nein, natürlich nicht. Wer sich nicht gerne im Licht von 1000 Fackeln präsentieret, der darf im Dunklen bleiben. Und wer nicht gerne redet, der darf schweigen. – Es gibt gewiss genug in Eurem Umfeld, die gerne für Euch handeln.

Und was das Sprechen anbetrifft: Die Akteure sind  zwar des Sprechens in dem Idiom des 21. Jahrhunderts nit ganz kundig, doch können sie es sehr gut verstehn. Sprecht also getrost, wie Euch der Schnabel gewachsen ist.

Kinder im Kriminalbankett?

Kinder sind willkommen. Es gibt in unseren Stücken  zwar  „Tote“, es wird aber kein Mord gezeigt. Die Stücke sind eher lustig als furchteinflößend und für Kinder ab etwa 10 Jahren ganz sicher kein Problem.

Wie lange dauert die Aufführung?

In allen Fällen rechnen die  Gastgeber damit, dass sie in dreieinhalb Stunden ihre sehr unterschiedlichen Interessen inklusive aller geplanten Mordtaten bei Euch durchgesetzt haben.

Allerdings könnt Ihr auch länger verweilen, ja sogar manchmal nächtigen, wenn es Euch danach verlangt.

Wann sollte man sich einfinden?

Wenn nicht anders angekündigt, werdet Ihr zur siebten Stund nach Mittag (19.00 Uhr) mit wohlgesetztem Wort begrüßt. Ihr könntet aber, sofern Eure Pferde zu schnell gewesen sind, in gewärmtem Raume bei einem belebenden Trunke harren. Sollte Euer Ross jedoch gelahmt haben, so seid getrost: Ihr werdet auf die belehrende Introduktion für einfache Gemüter verzichten müssen, kaum jedoch auf die erste Stärkung, der auch der Geistbegabte stets bedarf.

Ist das Kriminalbankett auch für Rollstuhlfahrer geeignet?

Es ist eine wahre Not, dass unsere Stiegen in einigen Fällen recht inkommod geraten sind. Doch sind sie vielerorts ergänzet um fahrbare Kemenaten. Wir sind Euch sehr gern behilflich, dass Ihr den Weg zum Festsaal findet.

Kann das Kriminalbankett auch exklusiv und an einem anderen Ort aufgeführt werden?

Es ist kaum ein Herrensitz unserer Zeit vorstellbar, an dem sich nit eine ähnlich erschröckliche Historie ereignen könnte. Wir spielen, wo immer es Euch danach verlangt.

Rss Feed Tweeter button Facebook button